Auswanderung der Juden aus dem 3. Reich

Auswanderung der Juden aus dem 3. Reich

Click on cover image to enlarge.

By Ingrid Weckert

£10.00

Die zeitgenössische Geschichtsschreibung malt alles, was mit dem Dritten Reich zusammenhängt, nur in negativen Farben. Das trifft besonders dann zu, wenn von Juden die Rede ist. Die Auswanderung der Juden aus dem Dritten Reich wird oft als eine Art Geheimaktion dargestellt, als hätten die Juden, die Deutschland verlassen wollten, sich gegen den Willen der deutschen Behörden, oft bei Nacht und Nebel, heimlich über die Grenze schleichen und dabei ihre gesamte Habe und ihr Vermögen zurücklassen müssen.

Die Wahrheit ist, daß die Auswanderung von der deutschen Regierung gewünscht wurde und vielfach unter einem immer stärker werdenden Druck stattfand. Sie war keine wilde Flucht, sondern ein durch rechtliche Bestimmungen geregeltes Geschehen. Weckerts Büchlein erläutert diese Bestimmungen und liefert so zu dem überlieferten verzerrten Bild der jüdischen Auswanderung aus Deutschland die fehlende Ergänzung.

Die deutschen Behörden und die jüdischen Organisationen haben zum Zweck der Auswanderung eng zusammengearbeitet. Die an einer Auswanderung interessierten Juden wurden von allen Seiten ausführlich beraten und ihnen wurde zahlreiche Hilfe zuteil. Von einer geheimen Flucht, bei Nacht und Nebel über irgendeine Grenze kann gar keine Rede sein. Im Gegenteil. Der deutschen Regierung lag daran, die Juden aus dem Land zu bekommen. Es wäre widersinnig gewesen, wenn sie sie daran gehindert hätte.

Seit der "Holocaust-Gott" Yehuda Bauer (Universität Jerusalem) schrieb: "...die [NS-Diktatur war] sich über die Ziele ihrer 'Judenpolitik' selbst noch nicht im klaren" (Freikauf von Juden?), wagen es auch Historiker des deutschen Establishments offen, die anfängliche Vernichtungsintention des Nationalsozialismus zu bestreiten: Hans Mommsen (in der Süddeutschen Zeitung) "Ich bestreite das". Natürlich werden die bahnbrechenden revisionistischen Werke, die die Systemhistoriker nun zum Einlenken zwingen, von diesen weiter totgeschwiegen. Die profilierte Historikern Ingrid Weckert hat mit dieser Broschüre eine Zusammenfassung der tatsächlich auf Auswanderung gerichteten Judenpolitik des NS-Staates vorgelegt, die allen Greuelmärchen von der Vernichtungsintention den Boden entzieht. Ein zur Aufklärung des deutschen Volkes hochwichtiges, flüssig zu lesendes Heft!

Dritte, erweiterte und großzügig illustrierte Ausgabe.

£10.00
Quantity:

Date added:
March 9, 2015

Attention!


All proceeds from selling items on this website go 100% to CODOH, if they are paid by credit card. If you want to support CODOH, please consider ordering this way. Other payment options are for the benefit of Castle Hill Publishers.
See here for more details on our payment options
Since we ship on average only once a week, and because book mail can take up to a week or two to arrive, especially if sent abroad, please be patient when awaiting our delivery.


Sorry, there are no alternatives available.


Product Data
Feature Data
Item ID: 147
Edition no.: 3
Edition type: illustriert
Pages: 114
Size: A5
Format: Paperback
Illustrations: 31 b/w ill.
bibliography
Publisher: Uckfield: Castle Hill Publishers
Published in: 2015
Avaliable online at: http://vho.org/D/adjaddr/index.html
Kindle file: https://www.amazon.de/dp/B00UAZIMUA