New Products


Do you want to read how revisionists have caught mainstream Holocaust scholars over and over again with egg in their faces? For a special discount, we have bundled up four books doing just that...
The Bungled Bundle
$67.00 $83.50
Do you want to read how revisionists have caught mainstream Holocaust scholars over and over again with egg in their faces? For a special discount, we have bundled up four books doing just that...
$67.00 $83.50
A compendium of past and present controversies about the mainstream Holocaust narrative, and a comprehensive overview of the critical research into the Holocaust: physical traces, forensic examinations, document analysis, critique of witness testimony. Combined paperback and audio-book download for a discount.
Lectures on the Holocaust, Audio+Paperback Bundle
$60.00 $66.50
A compendium of past and present controversies about the mainstream Holocaust narrative, and a comprehensive overview of the critical research into the Holocaust: physical traces, forensic examinations, document analysis, critique of witness testimony. Combined paperback and audio-book download for a discount.
$60.00 $66.50

Die Einsatzgruppen in den besetzten Ostgebieten, Teil 2

C. Mattogno (ed.) | Print Book (Paperback) 1/2022
Vor dem Einfall in die Sowjetunion stellten die Deutschen Sondereinheiten auf, die das Gebiet hinter der deutschen Front sichern sollten. Orthodoxe Historiker behaupten, dass diese als Einsatzgruppen bezeichneten Einheiten in erster Linie mit dem Massenmord an Juden beschäftigt waren. Die vorliegende Studie wirft ein kritisches Licht auf dieses Thema, indem sie alle einschlägigen Quellen und materiellen Spuren auswertet. Sie zeigt einerseits, dass die Originaldokumente aus der Kriegszeit das orthodoxe Völkermord-Narrativ nicht vollumfänglich stützen, und andererseits, dass die meisten Quellen aus der Zeit nach der "Befreiung", wie Zeugenaussagen und forensische Berichte, von sowjetischer Gräuelpropaganda durchdrungen und daher völlig unglaubhaft sind. Darüber hinaus sind materielle Spuren der behaupteten Massaker aufgrund von Absprachen zwischen Regierungen und jüdischen Lobbygruppen selten.
Also available as:
  • E-Book (PDF)Free
  • E-Book (ePub)Free
Die Einsatzgruppen in den besetzten Ostgebieten, Teil 2
$38.00
Vor dem Einfall in die Sowjetunion stellten die Deutschen Sondereinheiten auf, die das Gebiet hinter der deutschen Front sichern sollten. Orthodoxe Historiker behaupten, dass diese als Einsatzgruppen bezeichneten Einheiten in erster Linie mit dem Massenmord an Juden beschäftigt waren. Die vorliegende Studie wirft ein kritisches Licht auf dieses Thema, indem sie alle einschlägigen Quellen und materiellen Spuren auswertet. Sie zeigt einerseits, dass die Originaldokumente aus der Kriegszeit das orthodoxe Völkermord-Narrativ nicht vollumfänglich stützen, und andererseits, dass die meisten Quellen aus der Zeit nach der "Befreiung", wie Zeugenaussagen und forensische Berichte, von sowjetischer Gräuelpropaganda durchdrungen und daher völlig unglaubhaft sind. Darüber hinaus sind materielle Spuren der behaupteten Massaker aufgrund von Absprachen zwischen Regierungen und jüdischen Lobbygruppen selten.
Also available as:
  • E-Book (PDF)Free
  • E-Book (ePub)Free
$38.00

The Einsatzgruppen in the Occupied Eastern Territories, Part 2

C. Mattogno | Print Book (paperback) 1/2022
Before invading the Soviet Union, the German authorities set up special units meant to secure the area behind the German front. Orthodox historians claim that these unites called Einsatzgruppen primarily engaged in rounding up and mass-murdering Jews. This study sheds a critical light into this topic by reviewing all the pertinent sources as well as material traces. It reveals on the one hand that original war-time documents do not fully support the orthodox genocidal narrative, and on the other that most post-“liberation” sources such as testimonies and forensic reports are steeped in Soviet atrocity propaganda and thus utterly unreliable. In addition, material traces of the claimed massacres are rare due to an attitude of collusion by governments and Jewish lobby groups. This is only Part 2 of the 2-part set.
Also available as:
The Einsatzgruppen in the Occupied Eastern Territories, Part 2
$35.00
Before invading the Soviet Union, the German authorities set up special units meant to secure the area behind the German front. Orthodox historians claim that these unites called Einsatzgruppen primarily engaged in rounding up and mass-murdering Jews. This study sheds a critical light into this topic by reviewing all the pertinent sources as well as material traces. It reveals on the one hand that original war-time documents do not fully support the orthodox genocidal narrative, and on the other that most post-“liberation” sources such as testimonies and forensic reports are steeped in Soviet atrocity propaganda and thus utterly unreliable. In addition, material traces of the claimed massacres are rare due to an attitude of collusion by governments and Jewish lobby groups. This is only Part 2 of the 2-part set.
Also available as:
$35.00

Die Einsatzgruppen in den besetzten Ostgebieten, Teil 1

C. Mattogno (ed.) | Print Book (Paperback) 1/2022
Vor dem Einfall in die Sowjetunion stellten die Deutschen Sondereinheiten auf, die das Gebiet hinter der deutschen Front sichern sollten. Orthodoxe Historiker behaupten, dass diese als Einsatzgruppen bezeichneten Einheiten in erster Linie mit dem Massenmord an Juden beschäftigt waren. Die vorliegende Studie wirft ein kritisches Licht auf dieses Thema, indem sie alle einschlägigen Quellen und materiellen Spuren auswertet. Sie zeigt einerseits, dass die Originaldokumente aus der Kriegszeit das orthodoxe Völkermord-Narrativ nicht vollumfänglich stützen, und andererseits, dass die meisten Quellen aus der Zeit nach der "Befreiung", wie Zeugenaussagen und forensische Berichte, von sowjetischer Gräuelpropaganda durchdrungen und daher völlig unglaubhaft sind. Darüber hinaus sind materielle Spuren der behaupteten Massaker aufgrund von Absprachen zwischen Regierungen und jüdischen Lobbygruppen selten.
Also available as:
  • E-Book (PDF)Free
  • E-Book (ePub)Free
Die Einsatzgruppen in den besetzten Ostgebieten, Teil 1
$33.50
Vor dem Einfall in die Sowjetunion stellten die Deutschen Sondereinheiten auf, die das Gebiet hinter der deutschen Front sichern sollten. Orthodoxe Historiker behaupten, dass diese als Einsatzgruppen bezeichneten Einheiten in erster Linie mit dem Massenmord an Juden beschäftigt waren. Die vorliegende Studie wirft ein kritisches Licht auf dieses Thema, indem sie alle einschlägigen Quellen und materiellen Spuren auswertet. Sie zeigt einerseits, dass die Originaldokumente aus der Kriegszeit das orthodoxe Völkermord-Narrativ nicht vollumfänglich stützen, und andererseits, dass die meisten Quellen aus der Zeit nach der "Befreiung", wie Zeugenaussagen und forensische Berichte, von sowjetischer Gräuelpropaganda durchdrungen und daher völlig unglaubhaft sind. Darüber hinaus sind materielle Spuren der behaupteten Massaker aufgrund von Absprachen zwischen Regierungen und jüdischen Lobbygruppen selten.
Also available as:
  • E-Book (PDF)Free
  • E-Book (ePub)Free
$33.50
Before invading the Soviet Union, the German authorities set up special units meant to secure the area behind the German front. Orthodox historians claim that these unites called Einsatzgruppen primarily engaged in rounding up and mass-murdering Jews. This study sheds a critical light into this topic by reviewing all the pertinent sources as well as material traces. It reveals on the one hand that original war-time documents do not fully support the orthodox genocidal narrative, and on the other that most post-“liberation” sources such as testimonies and forensic reports are steeped in Soviet atrocity propaganda and thus utterly unreliable. In addition, material traces of the claimed massacres are rare due to an attitude of collusion by governments and Jewish lobby groups.
Also available as:
The Einsatzgruppen in the Occupied Eastern Territories (2 parts)
$64.00
Before invading the Soviet Union, the German authorities set up special units meant to secure the area behind the German front. Orthodox historians claim that these unites called Einsatzgruppen primarily engaged in rounding up and mass-murdering Jews. This study sheds a critical light into this topic by reviewing all the pertinent sources as well as material traces. It reveals on the one hand that original war-time documents do not fully support the orthodox genocidal narrative, and on the other that most post-“liberation” sources such as testimonies and forensic reports are steeped in Soviet atrocity propaganda and thus utterly unreliable. In addition, material traces of the claimed massacres are rare due to an attitude of collusion by governments and Jewish lobby groups.
Also available as:
$64.00
Vor dem Einfall in die Sowjetunion stellten die Deutschen Sondereinheiten auf, die das Gebiet hinter der deutschen Front sichern sollten. Orthodoxe Historiker behaupten, dass diese als Einsatzgruppen bezeichneten Einheiten in erster Linie mit dem Massenmord an Juden beschäftigt waren. Die vorliegende Studie wirft ein kritisches Licht auf dieses Thema, indem sie alle einschlägigen Quellen und materiellen Spuren auswertet. Sie zeigt einerseits, dass die Originaldokumente aus der Kriegszeit das orthodoxe Völkermord-Narrativ nicht vollumfänglich stützen, und andererseits, dass die meisten Quellen aus der Zeit nach der "Befreiung", wie Zeugenaussagen und forensische Berichte, von sowjetischer Gräuelpropaganda durchdrungen und daher völlig unglaubhaft sind. Darüber hinaus sind materielle Spuren der behaupteten Massaker aufgrund von Absprachen zwischen Regierungen und jüdischen Lobbygruppen selten.
Also available as:
  • E-book (PDF)Free
  • E-book (ePub)Free
Die Einsatzgruppen in den besetzten Ostgebieten (2 Teile)
$68.50
Vor dem Einfall in die Sowjetunion stellten die Deutschen Sondereinheiten auf, die das Gebiet hinter der deutschen Front sichern sollten. Orthodoxe Historiker behaupten, dass diese als Einsatzgruppen bezeichneten Einheiten in erster Linie mit dem Massenmord an Juden beschäftigt waren. Die vorliegende Studie wirft ein kritisches Licht auf dieses Thema, indem sie alle einschlägigen Quellen und materiellen Spuren auswertet. Sie zeigt einerseits, dass die Originaldokumente aus der Kriegszeit das orthodoxe Völkermord-Narrativ nicht vollumfänglich stützen, und andererseits, dass die meisten Quellen aus der Zeit nach der "Befreiung", wie Zeugenaussagen und forensische Berichte, von sowjetischer Gräuelpropaganda durchdrungen und daher völlig unglaubhaft sind. Darüber hinaus sind materielle Spuren der behaupteten Massaker aufgrund von Absprachen zwischen Regierungen und jüdischen Lobbygruppen selten.
Also available as:
  • E-book (PDF)Free
  • E-book (ePub)Free
$68.50

The Einsatzgruppen in the Occupied Eastern Territories, Part 1

C. Mattogno | Print Book (paperback) 1/2022
Before invading the Soviet Union, the German authorities set up special units meant to secure the area behind the German front. Orthodox historians claim that these unites called Einsatzgruppen primarily engaged in rounding up and mass-murdering Jews. This study sheds a critical light into this topic by reviewing all the pertinent sources as well as material traces. It reveals on the one hand that original war-time documents do not fully support the orthodox genocidal narrative, and on the other that most post-“liberation” sources such as testimonies and forensic reports are steeped in Soviet atrocity propaganda and thus utterly unreliable. In addition, material traces of the claimed massacres are rare due to an attitude of collusion by governments and Jewish lobby groups.
Also available as:
The Einsatzgruppen in the Occupied Eastern Territories, Part 1
$32.00
Before invading the Soviet Union, the German authorities set up special units meant to secure the area behind the German front. Orthodox historians claim that these unites called Einsatzgruppen primarily engaged in rounding up and mass-murdering Jews. This study sheds a critical light into this topic by reviewing all the pertinent sources as well as material traces. It reveals on the one hand that original war-time documents do not fully support the orthodox genocidal narrative, and on the other that most post-“liberation” sources such as testimonies and forensic reports are steeped in Soviet atrocity propaganda and thus utterly unreliable. In addition, material traces of the claimed massacres are rare due to an attitude of collusion by governments and Jewish lobby groups.
Also available as:
$32.00

Hitler's Revolution

R. Tedor | Print Book (paperback) 12/2021
New edition, exclusively from Castle Hill! This study explains how Adolf Hitler transformed Germany within four years from a bankrupt nation to Europe's power house, why he became so popular among the vast majority of Germans, but envied and hated by leaders of neighboring countries. This study challenges the orthodox version of history. It is written for all those who feel that something is missing in the usual presentations.
Also available as:
Hitler's Revolution
$28.00
New edition, exclusively from Castle Hill! This study explains how Adolf Hitler transformed Germany within four years from a bankrupt nation to Europe's power house, why he became so popular among the vast majority of Germans, but envied and hated by leaders of neighboring countries. This study challenges the orthodox version of history. It is written for all those who feel that something is missing in the usual presentations.
Also available as:
$28.00

Die Kremierungsöfen von Auschwitz, Teil 2

F. Deana et al. | Print Book (Paperback) 10/2021
Dies ist Teil 2, Dokumente, dieser erschöpfenden technischen Studie über Einäscherungstechnologie im Allgemeinen und über die in Auschwitz und Birkenau verwendeten Einäscherungsöfen im Besonderen. Neben den angeblichen "Gaskammern" sollen diese Öfen die wichtigste "Tatwaffe" gewesen sein, mit der die Spuren von bis zu einer Million ermordeter Menschen vernichtet worden sein sollen. Auf einer soliden und gründlich dokumentierten Basis von Fachliteratur, erhaltenen Kriegsdokumenten und materiellen Spuren zeigt Mattogno die wahre hygienische Funktion, d.h. die Harmlosigkeit der Kremaierungsöfen von Auschwitz auf…
Also available as:
  • E-Book (PDF)Free
  • E-Book (ePub)Free
Die Kremierungsöfen von Auschwitz, Teil 2
$39.50
Dies ist Teil 2, Dokumente, dieser erschöpfenden technischen Studie über Einäscherungstechnologie im Allgemeinen und über die in Auschwitz und Birkenau verwendeten Einäscherungsöfen im Besonderen. Neben den angeblichen "Gaskammern" sollen diese Öfen die wichtigste "Tatwaffe" gewesen sein, mit der die Spuren von bis zu einer Million ermordeter Menschen vernichtet worden sein sollen. Auf einer soliden und gründlich dokumentierten Basis von Fachliteratur, erhaltenen Kriegsdokumenten und materiellen Spuren zeigt Mattogno die wahre hygienische Funktion, d.h. die Harmlosigkeit der Kremaierungsöfen von Auschwitz auf…
Also available as:
  • E-Book (PDF)Free
  • E-Book (ePub)Free
$39.50